Home Office

Gewappnet mit Internetanschluss, Computer und notwendiger Software stellt das Arbeiten von zu Hause aus heutzutage kein Problem mehr dar und kann eine nützliche Hilfe sein, um Familie und Job miteinander zu vereinbaren. Allerdings gehört doch noch einiges mehr dazu, um in den eigenen vier Wänden produktiv arbeiten zu können.

Absprache mit dem Arbeitgeber

Natürlich ist die Nutzung des Home Office nur möglich, wenn es Berufsart und Arbeitgeber  zulassen. Mittlerweile bieten zahlreiche Unternehmen die Möglichkeit, bestimmte oder sämtliche Tätigkeiten von zu Hause aus zu verrichten. Dadurch werden nicht nur Kosten, sondern auch Arbeitswege gespart. Allerdings sind klare Zielvorgaben und regelmäßige Fortschrittskontrollen notwendig. Werden Sie sich zunächst darüber klar, ob Ihnen die „soziale Isolation“ vom Büroalltag liegt. Beraten Sie sich mit Kollegen und Arbeitgeber darüber, wie die Zusammenarbeit zukünftig aussieht, wie Arbeitszeiten erfasst werden, welche technische Ausstattung für das Home Office bereitgestellt wird und ob Sie ggf. einen Miet- oder Heizkostenzuschuss bekommen können.

Den Arbeitsplatz einrichten

Für die Heimarbeit ist ein eigener Büroraum empfehlenswert, um Arbeits- und Wohnbereich voneinander zu trennen. Neben dem Grundinventar (Möbel, PC etc.) sind eventuell noch andere Ausstattungselemente notwendig, die sich übrigens häufig von der Steuer absetzen lassen. Wenn Sie Familie haben, gilt es, gemeinsame Regeln aufzustellen, um  Ablenkungen und Unterbrechungen zu vermeiden.

Selbstmanagement

Im Home Office können Sie sich Ihre Zeit frei einteilen und sind flexibler bei eigenen Terminen. Es besteht aber auch die Gefahr, in „Aufschieberitis“ oder aber in einen Zustand zu verfallen, bei dem man keinen Schlussstrich ziehen kann. Daher sind Selbstdisziplin, Eigenmotivation und Zeitmanagement wichtig:  Strukturieren Sie Ihren Alltag und planen Sie feste Zeiten ein, in denen Sie sich ungestört der Arbeit widmen können. Pausen sowie ein regelmäßiger „Feierabend“ sind ebenfalls wichtig. Auch können Sie die Arbeit in Form einer guten Balance zwischen Home Office- und Präsenztagen organisieren, wodurch Sie den Kontakt zum Unternehmen und Kollegen leichter aufrechterhalten können. Weitere Alternativen bilden die Bürogemeinschaft, Coworking oder die Anmietung eines Büroraumes.

Verstanden

Mit der Nutzung dieser Website erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.