MBA Umweltmanagement – Infos zum MBA-Studium

Ein steigendes Umweltbewusstsein seitens der Verbraucher und eine stringente Umweltgesetzgebung haben dazu geführt, dass nachhaltige Aspekte in Unternehmen immer mehr an Bedeutung gewinnen. Um erfolgreich am globalen Markt agieren zu können, werden qualifizierte Personen benötigt, die es verstehen, Nachhaltigkeit im Sinne einer Ökonomie des 21. Jahrhunderts systematisch und dauerhaft umzusetzen. Der MBA Umweltmanagement sorgt für diese Qualifikation.

Allgemeine Studieninhalte eines MBA-Studiums


Jeder Master of Business Administration stellt im Kern ein generalistisches Managementstudium dar, das aufbauend auf einen vorangehenden Hochschulabschluss absolviert wird. Das MBA-Studium richtet sich in der Regel aber nur dann an dich, wenn du bereits in einem bestimmten Beruf tätig bist oder erste Berufserfahrungen gesammelt hast und du dich in dieser Fachrichtung weiterqualifizieren möchtest.

Der MBA vermittelt dir einen globalen Einblick in die Betriebswirtschaftslehre und das Management. Du thematisierst im Studienverlauf Themen wie beispielsweise Unternehmensführung, Unternehmensrecht, Rechnungswesen, Personalwirtschaft und Marketing. Selbstverständlich erlangst du auch die notwendigen Kenntnisse, unternehmerische Fragestellungen wissenschaftlich wahrzunehmen, zu begreifen und zu analysieren. Diese allgemeinen, wirtschaftswissenschaftlichen Studieninhalte werden durch deine Schwerpunktsetzung ergänzt.

Spezialisierung mit dem MBA Umweltmanagement


Im MBA Umweltmanagement beschäftigst du dich mit Fragestellungen rund um das Thema nachhaltiges Management von natürlichen Ressourcen. Du setzt dich mit Umweltkonzepten intensiv auseinander und versuchst auf diese Weise aktuelle Probleme des Klimaschutzes zu lösen. Dabei werden Elemente der Betriebswirtschaftslehre mit besonderen Aspekten der Umweltbranche kombiniert, das Umweltrecht thematisiert, internationale und interkulturelle Aspekte aufgegriffen und wichtige Führungs- und Sozialkompetenzen vermittelt.

Zulassungsbedingungen, Studienaufbau und Abschluss


Um zu dem Umweltmanagement MBA zugelassen zu werden benötigst du in der Regel mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in einem einschlägigen Arbeitsbereich und nachgewiesene Englischkenntnisse. Denn an den meisten Hochschulen, die einen Umweltmanagement MBA anbieten, findet zumindest ein Teil des Unterrichts in englischer Sprache statt. Je nach Studienform (Voll- oder Teilzeit) variiert die Studiendauer zwischen zwei und fünf Semestern. Dein Umweltmanagement Masterstudiengang schließt mit dem akademischen Titel Master of Business Administration (MBA) ab.

Berufsperspektiven mit dem MBA Umweltmanagement


Die beruflichen Perspektiven nach erfolgreichem Abschluss im MBA Umweltmanagement gestalten sich vielfältig. Interessante Karrieremöglichkeiten bieten sich dir im Bereich Erneuerbare Energien, Rohstoff- und Materialeffizienz, Kreislauf- und Wasserwirtschaft sowie nachhaltige Mobilität. Hier kannst du beispielsweise folgende Positionen übernehmen:

  • Führung kleiner und mittelständischer Unternehmen der Umweltwirtschaft
  • Leitung von Umweltabteilungen in großen Konzernen
  • Management spezieller Nachhaltigkeitsprojekte
  • Beratung mit den Schwerpunkten auf Umweltberatung
  • Gutachtertätigkeiten

Den MBA Umweltmanagement bieten folgende Hochschulen im In- und Ausland an:

Verstanden

Mit der Nutzung dieser Website erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.