Umgang mit schwierigen Vorgesetzten

Spätestens seit Stromberg wissen wir: Der Chef kann einem den Arbeitsalltag zur Hölle machen. Hier ein paar Tipps, mit denen Sie mit schwierigen Vorgesetzten und Konfliktsituationen angemessen umzugehen lernen.

Dokumentieren und Rücksprache halten

Machen Sie sich stets Notizen, inwiefern Sie das Verhalten Ihres Vorgesetzten im Arbeitsalltag belastet oder einschränkt. Dokumentieren Sie dafür Gespräche und Konflikte, auf die Sie sich später konkret beziehen können. Auch sollten Sie nicht zögern, bei ungenauen Anweisungen des Chefs genauer nachzufragen oder sich diese schriftlich geben zu lassen.

Bewahren Sie innere Distanz

Selbst, wenn Sie gerade auf der Palme sind – bleiben Sie immer sachlich und nehmen Sie sich Kritik nicht allzu sehr zu Herzen. Mit ein wenig Ruhe und Übung können Sie die Launen Ihres Chefs studieren und entspannter auf diese reagieren. Leiden Ihre Kollegen ebenso unter dem Chef, können Sie sich zusammentun und ihm ein Mitarbeiter- oder Konfliktgespräch anbieten. Bedenken Sie aber immer: Auch, wenn Sie Ihren Vorgesetzten nicht ausstehen können, bietet Respekt die Grundlage für gute Zusammenarbeit.

Im Konfliktgespräch

Hier geht es primär darum, die Einschränkungen und Konflikte des Arbeitsalltags sachlich zu erörtern. Räumen Sie also Fehler Ihrerseits ruhig ein und übernehmen Sie selbstbewusst Verantwortung. Sie sollten weiterhin Ihren Vorgesetzten auf konkrete Verhaltensweisen und Situationen hinweisen, die Sie als unangemessen empfunden haben. Senden Sie Ich-Botschaften, in denen Sie vermitteln, welche Konsequenzen dieses Verhalten dauerhaft für die Arbeitsmoral mit sich bringen kann. Bieten Sie hierzu bereits konkrete und konstruktive Verbesserungsvorschläge an und formulieren Sie selbige Ideen präzise. Dadurch zeigen Sie Einsatz und Ihr Chef kann auf die Kritik entspannter reagieren.

Vorgesetzte sind auch nur Menschen, aber…

Oft ist der Vorgesetzte selbst nur überarbeitet und gestresst, weshalb auch er mal Lob und Dank von seinen Mitarbeitern benötigt. Wenn der Chef allerdings gar nicht mit sich reden lässt, zögern Sie nicht, sich externe Hilfe zu holen! Dafür sind Gewerkschaften, psychologische Beratungen und Mitarbeiterverbände schließlich da.

Verstanden

Mit der Nutzung dieser Website erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.